München, Fernverkehrszüge am Hauptbahnhof

Zwei unterschiedliche Schnellzüge stehen sich hier am Hauptbahnhof gegenüber.

Feldafing, evangelische Johanniskirche


Feldafing, katholische Heilig-Kreuz-Kirche


Feldafing, Roseninsel

Eine Oase im Starnberger See. Im Sommer kann man mit einer Fähre zu ihr übersetzen, die am Seeuferweg unterhalb des Golfplatzes ablegt.

Feldafing, Blick vom Seeuferweg

Ein wunderschöner Park liegt unterhalb von Feldafing. Von hier führt der Weg bis nach Tutzing und darüber hinaus. Und wenn die Wetterlage es zulässt, hat man auch einen klaren Blick auf die Alpenkette.

Feldafing, Hans-Albers-Haus

Das Hauptgebäude auf dem Anwesen bei Garatshausen wurde 1865 erbaut. 1934 wurde es von dem bekannten Schauspieler Hans Albers erworben. Er verbrachte hier viele Jahre seines Lebens und starb 1960 in Kempfenhausen am Starnberger See. 1971 wurde das Haus an den Freistaat Bayern verkauft und beherbergt heute eine Versuchs- und Ausbildungsstation für die Seenfischerei.

Vom Weg hinter dem Freibad Garatshausen Richtung Feldafing zweigt der Zugang zum Hans-Albers-Haus ab.

Tutzing, Bayerische Löwen am Starnberger See

Ein Spaziergang auf dem Uferweg bietet zahlreiche schöne Aussichten, wie hier vor der Wirtschaft zum Häring. Die Löwen könnten einen fast an die Lindauer Hafeneinfahrt erinnern, wenn sie auch eine Spur kleiner sind.

Tutzing, Wirtschaft zum Häring

Das beliebte Ausflugslokal befindet sich am Nordrand von Tutzing, Richtung Feldafing. Dieses Bild vom Januar mag täuschen. Der bayerische Biergarten lockt im Sommer viele Besucher auf die sonnige Terrasse.

Tutzing, Blick auf die Alpenkette

Auf dem Steg vor der Evangelischen Akademie. Wunderbar klar sieht man die Kirche des Klosters Bernried und die Alpen.

Tutzing, katholische Kirche St. Joseph

In der Ortsmitte gelegen, schräg gegenüber dem Rathaus