Praia da Rocha

Wenige Kilometer südlich der Innenstadt Portimãos befindet sich der bekannte Urlaubsort Praia da Rocha. Seine Vorzüge sind ein kilometerlanger Strand, die bezaubernden Felsformationen und das alte Fort Santa Catarina. Nicht zuletzt liegt Praia da Rocha auch an der Mündung des Rio Arade. In deren Nähe entstand um das Jahr 2000 einer der größten Jachthäfen der Algarve mit einem Hotelkomplex und einer Bummelmeile. Von hier hat man einen guten Blick auf das Fischerdorf Ferragudo. Eine Brücke oder Fähre auf die andere Seite gibt es aber nicht. Maritimes Flair herrscht auf der Mole am Südende, wo noch ein Leuchtturm steht.

Strand und Ferienort von der Mole aus gesehen

An diesem langen Strand findet jeder seinen Platz

Sehr beliebt ist der Strand bei Urlaubern und Einheimischen. In der Nebensaison hat man ihn fast für sich allein. Er wird rundherum von Klippen abgeschirmt, nur an der Ostseite ist er offen. Hier mündet der Rio Arade in den Atlantik.

Möwen am Strand

Auch die Wasservögel fühlen sich hier wohl und bilden Kolonien, um in Schutz zu ruhen. Im Hintergrund sieht man die Hochhäuser von Praia da Rocha. Die Apartments sind teils für Urlauber gedacht, teils auch Privatwohnungen.

Avenida Tomás Cabreira

Wie das benachbarte Portimão ist Praia da Rocha ein sehr moderner Ort. Es gibt eine Bummelmeile mit Geschäften, Restaurants, Cafés und Bars. Im Sommer geht es hier lebendig zu. In der Nebensaison schließen einige Lokale, manche öffnen trotz geringen Besucherstroms. Im Bereich über dem Strand kann man ein wunderschönes Panorama von der Aussichtsplattform genießen.

Moderne Ansichten wie diese sind typisch für den Ferienort

Fortaleza de Santa Catarina

Die Anlage liegt auf den Klippen über der Mündung des Rio Arade. Sie stammt aus dem 16. Jahrhundert. Der Innenhof mit Brunnen und Kapelle ist frei zugänglich. Vom Jachthafen her führt eine Treppe hinauf. Besucher können auf der Terrasse des Cafés eine alte Kanone bestaunen.

Brunnen im Innenhof des Fortaleza

Eine hübsche Kapelle gibt es auch

Jachthafen mit Hotel Tivoli

Um das Jahr 2000 entstand in Praia da Rocha ein wunderschöner Jachthafen mit einem 4-Sterne-Hotel. Vom Fortaleza hat man einen guten Überblick bis über den Arade nach Ferragudo.

Partie am Jachthafen

Die Bummelmeile hinter dem Jachthafen

Leuchtturm auf der Mole

Praia dos Três Castelos

Zwischen dem breiten, kilometerlangen Sandstrand Praia da Rocha und dem Praia do Vau liegen bezaubernde Felsformationen. Bei Ebbe besteht ein durchgehender Zugang von Praia da Rocha. Hinter zwei Felsen läuft man unter einem ausgewaschenen Felsbogen hindurch.

Eine Treppe führt hinauf zur Siedlung

Oberhalb des Strandes gibt es einen empfehlenswerten Aussichtsweg

Strand von Praia do Vau

Hinter den Felsen von Praia dos Três Castelos liegt der Praia do Vau. Stadtbusse von Vai e Vem halten hier und verbinden den Strand mit Alvor und Portimão. Er besteht aus feinem Sand und ist nach einer Seite hin offen. In der Umgebung gibt es touristische Wohnanlagen und ein paar Cafés und Geschäfte.

Praia do Alemão


Hier kommt man nicht mehr weiter. Rundherum erheben sich einige Felsen und man kann auch eine große Höhle sehen. Weiter westlich liegen dann die Strände von Prainha und Praia dos Três Irmãos, die aber schon zu Alvor gehören.