Der Georgengarten in Dessau

Einen Besuch wert ist auch der nördlich des Dessauer Hauptbahnhofes gelegene Georgengarten. Die weit ausgedehnte Anlage zieht sich bis in die Elbauen. Hier steht das Schloss (Georgenhaus) von 1780, in dem die Anhaltische Gemäldegalerie ihren Sitz hat.

Schloss im Georgengarten

Darüber hinaus finden sich noch viele andere architektonische Besonderheiten in dieser Umgebung, wie eine Orangerie, der Ionische Tempel, Nachbildungen von Ruinen, Bögen, Pavillons, Skulpturen und Steinbänke. Das Zentrum bildet der Tierpark mit seinem beeindruckenden Kuppelbau. Diese Gegend eignet sich gleichermaßen für Wanderer, Natur- und Tierfreunde wie für Fotografen, denn es gibt eine Unmenge an Motiven.