Goethes Gartenhaus in Weimar

Im Jahre 1776 kaufte Johann Wolfgang von Goethe ein Haus am heutigen Park an der Ilm und lebte dort 6 Jahre. 1782 zog er in die Altstadt, aber war bis zu seinem Tod im Jahre 1832 immer wieder hier. 

Im Gartenhaus können original eingerichtete Räume besichtigt werden, nebst Gegenständen, Handschriften und Zeichnungen aus Goethes Besitz.

Am Hang oberhalb des Hauses befindet sich ein großer Garten, in dem der Dichter sicherlich oft spazierte und Ideen für seine Werke sammelte.

 Ein gemütlicher Ort zum Sitzen