Impressionen aus Kaltern

Die Gemeinde Kaltern besteht aus dem alten Dorf, den baulich angrenzenden Dörfern St. Anton/Pfuß und St. Nikolaus, und einigen entfernteren Orten. Sie liegt an der Südtiroler Weinstraße. Ein großer Anziehungspunkt ist der Kalterer See auf einer Meereshöhe von 214 Metern ü. NN.

Kaltern mit Sankt Anton

Der Fremdenverkehr spielt neben Landwirtschaft und Weinbau eine wichtige Rolle. Gastronomie und Beherbergungsbetriebe verschiedener Klassen sind im Ort und am See vorhanden. Der benachbarte Gebirgszug des Mendelkamms erreicht mit dem Monte Roen eine Höhe von 2116 Metern ü. NN. Die Gegend rund um Kaltern bietet beste Bedingungen zum Wandern und Radfahren.

Pfarrkirche Maria Himmelfahrt neben dem Rathaus

 Wein-Ausschank Drescherkeller

 Haus Tonvin, erbaut um 1700

 Brunnen zur Erinnerung an Heinrich von Rottenburg, den Stifter des Spitals (+ 1411). Ihm zu Ehren wurde der Rottenburger Platz benannt.

 Rund um das Franziskanerkloster wachsen zahlreiche Weinreben.

 Blick zum Tertiarkloster mit Kirche zur Unbefleckten Empfängnis

Auf dem Schloss Saalegg im Mitterdorf befindet sich ein Weingut mit Verkostung und Verkauf.

Sonnenuhr an der Kirche Sankt Katharina