Innenraum der Dresdner Frauenkirche

Seit 2005 ist sie wieder Stolz der Dresdner und Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt.

Das erste Gotteshaus entstand an der Stelle einer früheren Pfarrkirche und wurde 1743 eröffnet.

Der barocke Urentwurf stammt von George Bähr, einem Baumeister aus dem Erzgebirge.

Auch die heutige Kirche ist ein Spiegelbild barocker Lebensfreude, zeigt sich gleichzeitig aber erstaunlich modern.

Die Orgel wurde von einer Straßburger Werkstatt für die neue Frauenkirche gefertigt.