Faro ist einen Besuch wert

Faro ist die Hauptstadt der Algarve und hat etwa 40.000 Einwohner. Trotz manch unansehnlicher Neubausiedlung lohnt sich eine Besichtigung der Altstadt. Das Rathaus wurde im klassizistischen Stil errichtet.

"Catedral Sé de Faro" ist der Dom und damit Bischofssitz der Algarve. Vom Turm hat man einen ausgezeichneten Blick auf die Stadt und die Lagune.

Im Kloster befindet sich das Städtische Museum von Faro. Es verfügt über eine gut sortierte archäologische Sammlung.

 Noch heute umgibt eine Stadtmauer das alte Faro. Tore wie das "Arco do Repouso" zeugen von dem Glanz vergangener Zeiten.

In den Einkaufsstraßen wird für den Kunden gerne mal der rote Teppich ausgerollt.

Wer noch mehr über die Algarve erfahren möchte, ist im Museu Etnográfico Regional genau richtig. Es liegt am Praça da Liberdade, wo die beiden Einkaufsstraßen beginnen. Traditionelle Volkskunst, Alltagskleidung und Trachten und eine Sammlung historischer Fotografie gehören zu den Highlights dieser Ausstellung.

Am Hafen kann man den Ferienfliegern beim Landen zuschauen.

 Krabben kommen an der hiesigen Küste öfter vor. Auch im Hafenbecken wuseln sie lustig umher.

Taxipreise in Portugal sind ähnlich wie in Deutschland. Eine preiswerte Alternative sind Busse, die von Faro in alle möglichen Richtungen verkehren. Die meisten Linien parken in einer Halle, wo man selbst bei schlechtem Wetter bequem einsteigen kann.